Zeitplan

vergrößerte Ansicht

Zeitplan Psoriasisleitlinie 2006

Die Erstellung der S3 – Leitlinie zur Therapie der Psoriasis vulgaris begann im Februar 2004. Insgesamt wurden 3 Konsensuskonferenzen benötigt um die Inhalte zu verabschieden. Die Publikation des Volltextes erfolgte demnach nach 33 Arbeitsmonaten.

Arbeitsschritte

Die Vorbereitungsphase umfasste Monat 1-6, die Literaturrecherche und -beurteilung Monat 6-16, das Formulieren der Empfehlungen Monat 12-16. Die Konsensuskonferenzen fanden in Monat 17 bzw. 19, der externe Review in Monat 21-22 statt. Die endgültige Verabschiedung erfolgte in Monat 24, die Publikation in Monat 33.

Eine ausführliche Beschreibung der Methodik der Leitlinienerstellung sowie der Vorgehensweise bei der neuen S3 - Leitlinie zur Therapie der Psoriasis vulgaris findet sich im Methodenreport zur Leitlinie.

Zahlen und Fakten

Literaturbeurteilung:

Die der Leitlinie zugrunde liegende Literaturrecherche erfasste 6224 Publikationen, wovon 568 als relevant befunden wurden, 142 hiervon erfüllten die Literatureinschlusskriterien. Zur Bewertung wurde ein Literaturbeurteilungsformular (LBF) erarbeitet. Die Beurteilung der Literatur und die Formulierung der Texte wurde durch die 5+5 Gruppe vorgenommen.

Kostenaufwand:

Phase I
(16 Monate, Expertentreffen)
Von Februar 2004 bis Mai 2005 entfielen ca. 72% der Gesamtausgaben von 171.000€ auf Personalkosten und 22% auf Reise- und Organisationskosten im Rahmen der 5 Vortreffen mit jeweils ca. 13 Teilnehmern. Vor allem hierin liegt der Grund für die beträchtlichen Zusatzkosten, da von ursprünglich 2 Vortreffen zur Vorbereitung auf die Konsensuskonferenzen ausgegangen wurde.
Lediglich 6% der 171.000€ der Phase I machen Sach-/ Verbrauchs- und Sonstige Kosten aus.

Phase II
(17 Monate, Konsensuskonferenzen)
Von Mai 2005 bis zur Publikation der Leitlinie im Oktober 2006 entfielen ca. 46% der Gesamtausgaben von 79.000€ auf Personalkosten und 44% auf Reise- und Organisationskosten für die 2 Konsensuskonferenzen aufgeteilt auf 3 Meetings. An den interdisziplinären Konferenzen nahmen ca. 25 Mitglieder teil.
10% entfielen in dieser Phase der Leitlinienerstellung auf Sach-/ Verbrauchs- und Sonstige Kosten.

footer