Evaluationsstudie

Im Dezember 2005 initiierte die dEBM in Zusammenarbeit mit Essex Pharma eine epidemiologische, prospektive, interventionsbezogene Pilot-Kohortenstudie zur Evaluation des Implementierungsprozesses der S3-Leitlinie zur Therapie der Psoriasis vulgaris.

Ziel der Studie ist die Erfassung des Einflusses der Leitlinie auf die Versorgungssituation bei niedergelassenen Dermatologen in Berlin und Brandenburg bzgl. der Versorgung von Psoriasispatienten vor Einführung der Leitlinie sowie nach Einführung der Leitlinie.

 

Pilotphase:

Dezember - Februar 2005/2006

Im Rahmen einer Pilotphase zur Validierung der Instrumente (Selbsteinschätzungsbogen zur Wirksamkeit und Verordnungshäufigkeit sowie Registerbögen zur Erfassung jeder Therapie) nahmen 6 Niedergelassene Dermatologen (5 Berlin, 1 Potsdam) teil.

 

Phase I:

vor Publikation der Leitlinie, April 2006 - August 2006

63 Niedergelassene Dermatologen (44 Berlin, 19 Brandenburg) erfassten durchschnittlich 90 Psoriasis-behandlungen mittels Registerbogen. Alle angeschriebenen Dermatologen wurden zudem gebeten einen Selbsteinschätzungsbogen zur Wirksamkeit und Verordnungshäufigkeit auszufüllen. Hier gab es insgesamt 86 Antworten.
Die Datenerfassung und statistische Auswertung der Phase I wurde Ende 2006 abgeschlossen.

 

Implementierung

Frühjahr 2007

Eine fakultative und für die Fortbildung zertifizierte Implementierungsveranstaltung zur Handhabung der Leitlinie fand im März 2007 statt. --> Flyer

 

Phase II

nach Publikation, April 2007 - August 2007

Selbsteinschätzungsbogen und Registerbogen wurden den Teilnehmern der Phase I erneut vorgelegt.

footer